Am Wochenende 18. und 19. Juni 2022 fand in Aachen das "Tanzen im Dreiländereck" statt. Mehrere unserer Standard Paare waren gemeldet und ertanzten sich tolle Erfolge.

Henning Hartmann gen. Schulte und Nadja Hartwig haben am Samstag ihre erste Rangliste getanzt. Das ist eine von sieben Ranglisten, die man als S Paar tanzen muss, um sich für die deutsche Meisterschaft zu qualifizieren. Das Paar durfte als A-Klasse Standard Paar nach der neuen Regeländerung, die kürzlich eingeführt wurde mit tanzen. Bei der Rangliste kommen alle Paare aus Deutschland zusammen und erringen Ranglistenpunkte. Aufgrund der weiten Wege sind nicht immer alle Paare bei jeder Rangliste dabei. Je mehr Punkte man hat, desto besser kommt man an die Sternchen-Plätze heran. Diese sind wichtig, wenn man bei sehr großen Turnieren (ab 60 Paare) nicht die Vorrunde tanzen möchte. Die besten 6 oder sogar 12 werden nämlich erst in der ersten Zwischenrunde dazu genommen. Henning und Nadja ergatterten sich auf Anhieb einen der begehrten Plätze im Semi-Finale. Ein super Erfolg, da 30 Paare am Start waren und die letzten 12 sehr schwer zu erreichen sind. Am Ende wurden sie 11-12 mit vier Kreuzchen im Semifinale. Gemeinsam mit ihrem Trainer Manfred Kober haben sich die beiden über dieses Ergebnis sehr gefreut und hoffen, dass sie ihre Form zur anstehenden DanceComp noch steigern können. 

Auch unsere beiden D-Klasse Paare Markus Malek und Rebecca Klein sowie Alexander Kober und Diana Bühren starteten in Aachen. Für Markus und Rebecca rieselte es Platzierungen in der Hauptgruppe I und II: 3. Platz am Samstag am Sonntag Platz 2 in Hauptgruppe I. Gekrönt wurde das Turnierwochenende für die beiden mit dem Sieg in Hauptgruppe II, wodurch sie anschließend in Hauptgruppe II in der C-Klasse starten durften. Auf dem Siegertreppchen direkt daneben durften sich Alexander Kober und Diana Bühren über Platz 2 am Sonntag in Hauptgruppe II freuen. 

Wir gratulieren zu diesen tollen Ergebnissen und wünschen viel Erfolg für die kommenden Turniere!

 

Durch das Sponsoring der Sparkasse Dortmund konnten einheitliche Vereinsjacken für 97 Kinder und Jugendliche des Tanzsportclub Dortmund e.V. bestellt werden. Damit ermöglicht die Sparkasse den Kindern einen einheitlichen Auftritt bei der Europameisterschaft.

Im Tanzsportclub Dortmund haben sich insgesamt 97 Tänzer*innen des Kinder- und Jugendbereich für die Europameisterschaft „International Championships 2022“ der ASDU International qualifiziert. So viele wie noch nie zuvor in der Geschichte des Vereins! Die Europameisterschaft  wurde in diesem Jahr vom 26.05. bis 29.05.2022 in Erl in Österreich ausgetragen.

Nun stand der Verein vor großen Herausforderungen: vier Tage Österreich für 97 Tänzerinnen und Tänzer, 4 Trainer*innen, Unterbringung, Verpflegung, Fahrtkosten, Vereinskleidung… Vieles musste organisiert und auch finanziert werden. Für den rein ehrenamtlichen Verein alleine nicht zu stemmen. Für solche Ereignisse ist der Tanzsportclub Dortmund auf Unterstützung und Spenden angewiesen.

Die Sparkasse Dortmund engagiert sich seit jeher für lokale Vereine und besondere Projekte aus Kultur, Sport und sozialem Engagement mit Spenden und Sponsoring. Für den Tanzsportclub Dortmund war es eine große Freude, die großzügige Spende der Sparkasse für die Anschaffung von 97 Vereins-„Hoodies“ im Rahmen der EM-Fahrt entgegennehmen zu dürfen. Markus Grunewald von der Sparkasse Dortmund übergab den Spendenscheck persönlich im Vereinsheim in Lütgendortmund an Jugendwartin Tanja Bracht und die Kids der Leistungsgruppen des Vereins. „Ein einheitliches Vereinsoutfit im Leistungssport auf internationalem Niveau ist ja eigentlich selbstverständlich. Da wir in diesem Jahr erstmalig eine fast 100-köpfige Tänzer*Innentruppe auszustatten hatten und unser Verein nicht die Mittel dafür hat, sind wir der Sparkasse sehr dankbar für diese Unterstützung!“ so Tanja Bracht.

Die Europameisterschaft Österreich war ein voller Erfolg: 10 Europameistertitel, 4 Vizemeistertitel und 1 mal Bronze haben die Tänzer*innen mit nach Hause gebracht. Aber damit sind die Hoodies noch nicht am Ende ihrer Reise durch Europa angekommen: Ende Juni gehen sie auf die Reise ins spanische San Sebastian zum „Dance World Cup 2022“ und unterstützen ihre Träger*innen beim Tanzen um Weltmeister- und Vize-Weltmeistertitel.

  

Unser Latein-Trainerpaar Artur Balandin/Anna Salita hat am 04. Juni an der Europameisterschaft im Latein-Showdance in Kosice „WDSF European Championship Kosice Slovakia“ teilgenommen.
 
Mit besonderem Erfolg: Sie sind Vize-Europameister!
 
Nach der Vorrunde lagen sie auf Platz 1, im Finale überholte das rumänische Paar nur knapp.
 
Wir gratulieren herzlich zu dieser unglaublichen Leistung!
 
"Yesterday we had a really good day because the children were very happy to dance again on the floor. And they even didn't expect any results they just had fun as never ))"
 
So beschreibt die Mutter von Oleksandr und Mariia Vaishenholts das Erlebnis der beiden ukrainischen Kinder am Wochenende vom 03.-05. Juni - sie konnten endlich bei ihrem ersten Turnier in Deutschland starten, nachdem langwierige und schwierige bürokratische Hürden zu nehmen waren.
 
Sie tanzten beim Dance Sport Festival in Bremen und sahnten sofort Erfolge ab - 2. Platz (von 5 Paaren) bei den Jun. I/II C Standard, 3. Platz bei den Kin. C Latein (von 5 Paaren) und 5. Platz bei den Jun. I C Latein (von 14 Paaren).
 
"When I was watching them I saw that they are happy and get pleasure from the dancing and of course they were surprised by their results )))"
 
Wir sind super glücklich, Alex und Mary bei ihrer Leidenschaft für das Tanzen unterstützen zu können und gratulieren ganz herzlich zu den Ergebnissen!
 
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.